Schlagwort-Archiv: Ophélie Gaillard

Wider das Vergessen – Musik aus dem Exil

FALTER 13/17

Foto: Gidon Kremer Stiftung

Foto: Gidon Kremer Stiftung

Mieczysław Weinberg? Dieser Name war bis vor Kurzem bestenfalls Kennern ein Begriff. Zu lang ist der Schatten, den sein Förderer und Freund Dmitri Schostakowitsch auf die Musik der Sowjetunion warf. 1919 in Warschau geboren, floh Weinberg mit 19 vor der Wehrmacht erst nach Minsk und später nach Taschkent, ehe ihn Schostakowitsch 1943 schließlich nach Moskau holte, wo er bis zu seinem Tod 1996 lebte. Zu seinen wichtigsten Fürsprechern gehört Gidon Kremer, der nun das ausgezeichnet musizierte Doppelalbum “Mieczyslaw Weinberg: Chamber Symphonies” (ECM) mit den vier Kammersymphonien sowie einem Arrangement des Klavierquintetts veröffentlicht hat: unglaublich packende Musik, eine Lebensgeschichte in Tönen. Weiterlesen